Sep
13
2013

Die „Erfolgsbilanz“ von Schwarz-Gelb, Parteispenden sowie Tierschutz in den Wahlprogrammen

Ja, ich weiß, in meinem Blog geht es vorrangig um Konsumkritik und alles, was so dazu gehört, aber so kurz vor der Bundestagswahl seien mir noch ein paar Statements zur (in der Regel eher ernüchternden) Tagespolitik gestattet. Von einem Blogleser wurde mir diese schöne „Erfolgsbilanz“ der CDU-FDP-Regierung zugespielt. So hat man die Liste der Fehlschläge mal in einer kompakten Übersicht vor Augen:

Auch die Übersicht über die Parteispenden ist erhellend:

(Das Original findet Ihr hier.)

Sehr interessant fand ich die Aktion der Albert Schweitzer-Stiftung, die bei den Parteien nach ihren Positionen zu einer Reihe von wichtigen Fragen zum Tierschutz befragte. Wenig verwunderlich ist, dass CDU und FDP auch hier erbärmliche Standpunkte vertreten und im Grunde ihre menschenfeindliche Politik konsequenterweise auf alle Lebewesen ausdehnen. HIER geht es zum Originalartikel.

 

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken

21 Kommentare »

  • interessant ist auch, dass
    https://www.lobbycontrol.de/2013/09/wahlpruefsteine-2013/
    ebenfalls eine Parteien-Übersicht gemacht haben.
    (gestern gesehen)
    Ließe sich noch gut an den Artikel anhängen.

    [Konsumpf war wieder schneller ... wenn wir von mikrofairkel.de in einen bereits geplanten Artikel ähnliche Links haben, heißt es nachher wieder, wir hätten plagiiert :D ... da bleibt mir ja immerhin noch übrig mich als Bundespräsident, Außen-, Bildungsminister etc. zu bewerben]

    Comment | 13. September 2013
  • [pardon: natürlich ist gemeint
    Bundestagspräsident, Verteidigungs-, Bildungsminister, EU-Abgeordneter etc.]

    Comment | 13. September 2013
  • Bei Wahl-O-Mat und Co kamen mir die Themen Umweltschutz und Tierschutz zu wenig vor, nun hab ich wenigstens einen der beiden Bereiche mal schön übersichtlich im Vergleich. Hab’s bei mir im Blog verlinkt, danke.

    Comment | 13. September 2013
  • tordis

    Oooh, gibts sowas für Österreich auch? Bei uns ist am 29.9. Nationalratswahl, also das selbe.

    Comment | 15. September 2013
  • [...] Konsumpf » Die „Erfolgsbilanz“ von Schwarz-Gelb, Parteispenden sowie Tierschutz in den Wahlprog… Ja, ich weiß, in meinem Blog geht es vorrangig um Konsumkritik und alles, was so dazu gehört, aber so kurz vor der Bundestagswahl seien mir noch ein paar Statements zur (in der Regel eher ernüchternden) Tagespolitik gestattet. Von einem Blogleser wurde mir diese schöne „Erfolgsbilanz“ der … [...]

    Pingback | 17. September 2013
  • [...] Auf Konsumpf gibt es Infografiken, die die Erfolge der Schwarz-Gelben Regierung unter dem Motto “Schon vergessen?” zusammenfassen. Von der Kundus-Affäre bis hin zum Abhör-Skandal. Zusätzlich gibt es eine Überischt über die Industrie- und Lobby-Spenden in der aktuellen Wahlperiode sowie ein kleiner Faktencheck zur Einstellung der Parteien zum Tierschutz. Gerade letzeres sind Infos, die Du nicht im Wahl-O-Maten findest. [...]

    Pingback | 17. September 2013
  • Andy

    Ich halte die die Auflistung dieser “Erfolgsbilanz” für problematisch. Obwohl ich viele dieser Punkte auch so sehe, wie dargestellt, ist es doch eine total einseitige Sache! Wenn man die beiden origen Legislaturperioden anschaut (schwarz-rot und davor rot-grün) wurde damals genauso viel verbockt, wenn nicht noch mehr! Also darum, was soll das also, wenn man nicht vergleichen kann, wie es die Anderen gemacht hätten?? Vielleicht wäre alles noch viel besch.. sorry, schlechter?!?
    Ebenso gibt es hie und da Punkte in der Auflistung… z.B. die sog. “Herdprämie” wird überall negativ dargestellt! ich finde die durchaus gut! Wenn ein Kind eine Leistung nicht in Anspruch nimmt, die dem Staat Geld kosten würde, warum soll es dann keinen Ausgleich geben?? Außerdem sind meine Frau und ich total dagegen daß der Staat unsere Kinder erzieht!! Haben wir aus der DDR nichts gelernt? Viel wichtiger ist es, Bedingungen zu schaffen, daß ein Vollverdiener wieder eine Familie ernähren kann! Da ist das Betreuungsgeld ein Schritt in die richtige Richtung!!!

    Comment | 18. September 2013
  • Niclas

    Kann man die Auflösung der .png datein so verbessern, dass auch alte Menschen das kleingedruckte gut lesen können? Denn an die ist es ja unter anderem gerichtet..

    Comment | 18. September 2013
  • @ Niclas – ich kann Dir die Dateien in höherer Auflösung schicken. Stimmt die E-Mailadresse, die Du im Kommentar angegeben hast?

    Comment | 18. September 2013
  • Niclas

    @Peter M.: Das wäre super! Die E-Mail-Adresse stimmt!

    Comment | 18. September 2013
  • [...] [...]

    Pingback | 18. September 2013
  • Hans Wurst

    @Peter M.:

    Ich hätte die zwei oberen Bilder auch sehr gerne in hoher auflösung. Zu aufklärungszwecken…

    Comment | 19. September 2013
  • Silas von Falkenstein

    Es ist immer leicht die zu Kritisieren, die in der Verantwortung stehen, da man sobald man welche übernimmt automatisch angreifbar wird. Etwas dass den Piraten (von denen der “CDU – schon vergessen” Teil stammt) niemlas passieren wird. Ich will nicht wissen, was Rot – (Rot) – Grün so alles zu stande bekommen hätten, dass man so medien und volkswirksam auf einer solchen Seite zusammenfassen könnte.
    Ich darf mal kurz daran erinnern, natürlich nicht so populistisch bebildert und aufgelsitet wie obiges Beispiel, das Rot/Grün damals statt AKWs stillzulegen deren Laufzeiten verlängert hat, die Bundeswehr nach Afghanistan und in den Kosovo geschickt hat, der damalige Bundeskanzler Versorgungsverträge für die Bundesrepublik mit seinem jetztigen Arbeitgeber geschlossen hat und und und…

    Comment | 19. September 2013
  • @ Silas: über Rot-grün unter Schröder ließe sich natürlich auch locker so eine Liste anlegen, aber die sind ja nun mal grad nicht am Ruder. ;-) Die Auflistung ist auch nicht als zwingende Wahlempfehlung für eine Partei gedacht, nur als Anregung…

    Comment | 19. September 2013
  • Silas von Falkenstein

    Eine zwingende Wahlempfehlung wäre auch verfassungswidrig.
    Das Problem das ich in solchen Darstellungen sehe, ist die grundstäzlich einseitige Berichterstttung unter Ignoranz der Unmöglichkeit eines Vergleiches. Anstatt auch die Erfolge aufzuzeigen wird einfach eine Hetzschrift erstellt um leicht beeinflussbare Wähler (Mitläufer)für sich zu gewinnen. Dies widerum sind NS Methoden die ich in einer Demokratie nicht billige. Wahlkampf ist gut und schön, aber er hat seine Grenzen. So lange nicht sichergestellt ist, das die Wählerschaft mündig und gebildet ist, sind solche Darstellungen meiner Meinung nach unlautere Mittel, die von Demokraten abgelehnt werden sollten.

    Comment | 19. September 2013
  • @ Silas: “NS-Methoden”?! Naja, hast Du’s nicht noch etwas kleiner? Abgesehen davon werben nun alle Parteien “unlauter” und unsachlich, und von daher sehe ich nicht direkt, wieso man kritische Darstellungen wie diese jetzt weglassen sollte, während man darauf wartet, dass die Wähler “mündig und gebildet” werden. Bis dahin ist die Wahl vorbei und die CDU kann das Land weiter lähmen… Denk nur daran, dass die BILD-”Zeitung” am Samstag ihr Hetzblatt kostenlos an alle Haushalte verteilen wird und dort sicherlich auch sehr einseitig CDU & FDP positiv darstellen wird, wie sie das meistens tut, um möglichst viele Unentschlossene (weitaus mehr als die paar Leute, die meinen Blog lesen) auf die ihrer Meinung nach richtige Seite zu ziehen.

    Im Grunde sollen solche Übersichten dazu dienen, die oft in manchen Medien zur anderen Seite hin einseitig verzerrten Darstellungen der Leistungen und Erfolge der Regierung mal zu hinterfragen. Dass man in einer Liste mit ein paar Stichpunkten nicht eine komplette oder ausgewogene Darstellung von 4 Jahren Regieren geben kann, sollte klar sein. So etwas war von mir auch nicht beabsichtigt. Wer eine neutrale Übersicht sucht, muss sie sich vermutlich selbst erstellen ;) , indem er sich aus diversen Zeitungsartikeln der letzten Jahre (konservativen wie progressiven) was zusammenbastelt. Abgesehen davon ist Neutralität sowieso eine Fiktion.

    Comment | 19. September 2013
  • Silas von Falkenstein

    Das stimmt allerdings.^^

    Comment | 19. September 2013
  • ich stimme ebenfalls zu

    außerdem glaube ich nicht, dass jetzt noch eine anderweitige (rot-grün-{rote}) Regierung da annähernd ran kommen würde. So viele Minister und Bundespräsidenten sind schon rekordverdächtig. ;)

    die Links im aktuellen mikrofairkel.de -Artikel (unter bekannter Auflistung) gehen auf noch mehr Versagen der aktuellen Regierung (und die “Neutralität” der Bild-Zeitung) ein … klaro hat auch rot-grün seine Leichen im Keller, aber das Gespann ‘Mutti-Fipsi’ ist schon “gemeinsamer Brechreiz” :D

    immerhin gibt es noch genügend Optionen wählen zu gehen :) (s. Artikel)

    Comment | 19. September 2013
  • Ich habe mir mal erlaubt, die Links zu dem Artikel in Deinem Kommentar zu ergänzen.

    Comment | 19. September 2013
  • danke …

    in den Auflistungen steht bei weitem nicht alles:
    - beispielsweise dass erst das Bundesverfassungsgericht wichtige Entscheidungen (z.B. Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspaare, Wahlrecht etc.) korrigiert hat
    - oder auch die Regierung eine der wenigen weltweit ist, die das Anti-Korruptionsabkommen nicht unterzeichnet hat
    - u.v.m.

    aber sowas interessiert die breite Masse ja eh nicht und würde obige Aufstellung zu lang machen

    Comment | 19. September 2013
  • Sf

    Danke für die Liste.

    Comment | 6. September 2016

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes