Sep
10
2011

Berliner Wahlplakat-Busting, Nachschlag

Das war ja eigentlich klar – nachdem der Bleib passiv!-Blog über einige geadbustete FDP-Wahlplakate in Berlin berichtet hatte, ging der Spaß erst richtig los. Nun wurde derweil auch die Propaganda anderer Parteien korrigiert und statt inhaltsfreier Worthülsen mit klaren Aussagen versehen. Wenn die eigentliche Wahl doch nur auch so spannend wäre! Der Artikel „Adbusting im Berlin-Wahlkampf, Teil 2“ enthält jedenfalls wieder einige schöne Beispiele dafür, wie es aussieht, wenn Bürger in den Dialog mit Reklametafeln treten.

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken
Kommentare: 2 | Adbusting,Politik | Schlagwörter: , , , , , , |

2 Kommentare »

  • [...] Renate kämpft… [...]

    Pingback | 10. September 2011
  • Es sind schöne Beispiele dabei, keine Frage – aber es ist dennoch einmal mehr deprimierend, den schnöden Realismus der Wahlkampfwerbung in seiner ganzen Inhaltsleere erneut verfolgen zu müssen.

    Eigentlich könnten sich die Parteien dieses alberne Spektakel doch sparen – schließlich wissen wir doch dank der allgegenwärtigen manipulierenden und möglicherweise auch manipulierten “Umfragen” und “Prognosen” schon im Voraus, wie das Wahlergebnis in etwa aussehen wird – ganz abgesehen davon, dass es für uns sowieso unerheblich ist, ob CDU, SPD oder Grüne das Rennen machen, denn das Ergebnis ist stets dasselbe. Das schrieb jedenfalls Herr Jessen in der “Zeit”, und ich pflichte ihm da ausdrücklich bei: http://narrenschiffsbruecke.blogspot.com/2011/09/das-ende-der-demokratie.html

    Comment | 11. September 2011

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes