Jan
18
2011

Die Millenniums-Ziele kritisch und humorvoll beleuchtet

Durch eine Mail wurde ich auf diese schöne Aktion von Oxfam Deutschland aufmerksam gemacht – Oxfam ist eine Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen. Ein hehres und löbliches Ziel, zu dem nun auch ihre neue Kampagne beitragen soll – das I.N.F.A.M., das Institut für angewandte Millenniumsforschung, eine virtuelles Institut, soll auf satirische Weise die sogenannten Millenniumsziele thematisieren und zeigen, wie weit (oder eben nicht) die Weltgemeinschaft auf dem Weg der Erfüllung dieser Ziele bereits gekommen ist. Dazu eine kurze Definition dessen, worum es hier überhaupt geht – „die Millenniumsziele in zwei Minuten“:

Was sind die MDGs?
MDGs ist die Abkürzung von „Millennium Development Goals“ oder auf Deutsch „Millennium-Entwicklungsziele“.

Was beinhalten diese Ziele?
Die MDGs sind acht Entwicklungsziele, die 2015 erreicht sein sollen, unter anderem die Halbierung der Anzahl der weltweit in Armut lebenden Menschen. Die einzelnen Ziele beziehen sich außerdem auf die Hungerbekämpfung, Bildung für alle Kinder, die Gleichstellung der Geschlechter, die Verbesserung der Gesundheit von Müttern und Kindern, die Bekämpfung von HIV/Aids sowie anderen Krankheiten, ökologische Nachhaltigkeit und eine Entwicklungspartnerschaft zwischen armen und reichen Ländern.

Seit wann gibt es die MDGs?
Die MDGs gibt es seit 10 Jahren. Sie wurden im September 2000 – also am Vorabend des neuen Jahrtausends – von Staats- und Regierungschefs aus 189 Ländern bei dem bis dahin größten Gipfeltreffen der Vereinten Nationen in New York beschlossen. Sie wur-den aus der im September 2000 verabschiedeten Millenniumserklärung abgeleitet.

Bis wann sollen die MDGs erreicht werden?
Die Ziele sollen bis zum Jahr 2015 erreicht werden. Das heißt, dass bereits zwei Drittel der Zeit bis zur Umsetzung verstrichen sind. Vom Erreichen der Ziele sind jedoch viele Staaten noch weit entfernt. Um die Ziele noch umzusetzen, müssen die Regierungen armer und reicher Länder dringend entschiedener handeln.

Um das etwas sperrige Thema etwas aufzulockern und auf die Problematik aufmerksam zu machen, dreht Oxfam derzeit zu jedem der 8. Ziele einen kurzen, humorigen Film. Hier Nummer 1 zum Millenniumsziel „Extremen Hunger und Armut beseitigen“:

Und auch zu Ziel Nummer zwo – „HIV/Aids, Malaria und andere Krankheiten bekämpfen“ – gibt es bereits einen kleinen Clip mit guten Ratschlägen des I.N.F.A.M.:

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken

Keine Kommentare »

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes