Feb
02
2009

Giftige Papiere und Konsumgesellschaft

Neulich gab es in meiner Lieblingssendung quer (immer wieder erstaunlich, dass so etwas im Bayerischen Fernsehen läuft) wieder einmal ein kleines, feines Highlight zu bewundern – der Sozialpsychologe Prof. Harald Welzer war zu Gast und unterhielt sich mit Moderator Christoph Süß über die Finanzkrise, über die Folgen, aber auch die Gründe sowie unsere „Kultur des Konsums und der Verschwendung“ und das alles verschlingende Wirtschaftswachstumspostulat, die er (wie ich denke: vollkommen richtiger Weise) als grundlegendes systemisches Problem begreift. Absolut sehenswert!

Banken vor neuen Milliardenlöchern: Was sagt ein Experte zur Finanzkrise?

Deutschlands Geldinstitute horten noch Unmengen von faulen Wertpapieren, die längst nicht abgeschrieben sind. Wenn diese Giftpapiere platzen, dann droht der nächste Bankencrash.

bild-3(Auf das Bild klicken, um den Film zu starten)

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken

2 Kommentare »

  • “Es hört sich Trivial an, aber in kleinen Schritten bei sich selber anfangen”, war ein sehr guter Satz in dem Bericht.

    Comment | 2. Februar 2009
  • RR

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Endlich mal einer der zahlreichen “Experten”, der das eigentliche Problem begreift. Aber es wird wohl trotzdem noch einige Jahre dauern, bis wir richtig vor die Wand fahren und dann langsam ein Umdenken sich selbst erzwingt.

    Comment | 6. Februar 2009

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes