Aug
30
2011

Fernsehtipp: Wiesenhof – Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und Umwelt ausbeutet

Für solche Reportagen gebe ich meine GEZ-Gebühren doch gerne her – die ARD berichtet morgen, am Mittwoch den 31.8. um 21:45 Uhr über „Das System Wiesenhof – Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und Umwelt ausbeutet“ und bringt ein wenig Licht ins Dunkel dieses üblen Konzerns und seiner Billighähnchen. Wiesenhof versuchte im Vorfeld, die Ausstrahlung der Reportage zu verhindern, jedoch ohne Erfolg.

Wenn es um Geflügel geht, denken die meisten an Wiesenhof. Dank der Werbung ist die Marke in ganz Deutschland bekannt. Der Konzern hinter Wiesenhof, die PHW-Gruppe, ist Marktführer, produziert mehr als 270 Millionen Hühner pro Jahr. Woche für Woche werden etwa 4,5 Millionen Hähnchen geschlachtet. Das Versprechen: ‘Wiesenhof setzt seit jeher besondere Maßstäbe in punkto Qualität, Sicherheit und Transparenz.’ Top Qualität also zu einem günstigen Preis? Oder sieht die Wahrheit dahinter anders aus?

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken

12 Kommentare »

  • LOLLO

    Hi Peter,

    siehe hier

    http://www.youtube.com/watch?v=g2Fj06hEJgE

    LOLLO

    Comment | 30. August 2011
  • TIPPGEBER

    Zu “kreativer Konsumkritik” gehört auch eine objektive Meinung gelten zu lassen. Foren wo Kommentare gelöscht werden entsprechen ebenso wenig von fairer Berichterstattung daher ein erneuter Versuch: Video mit dem Titel “Faire Recherche?” = http://youtu.be/UfM2r9xU514

    Comment | 30. August 2011
  • Hier werden normalerweise keine Kommentare gelöscht, aber alle vorher von mir geprüft. Da ich auch noch ein Leben neben dem Web habe ;-) schaue ich nicht alle 10 Sekunden auf meinen Blog, ob es da neue freizuschaltende Kommentare gibt, folglich kann ein Kommentar auch schon mal eine halbe Stunde in der Warteschleife hängen! Oder auch einen Tag.

    Über Wiesenhof haben auch schon andere berichtet – ein Laden, der so produziert, muss nicht mehr sonderlich fair behandelt werden, denn er selbst verhält sich ja auch nicht fair!
    http://www.peta.de/web/dirk_bach_kaempft.603.html

    Bist Du irgendwie mit Wiesenhof verbandelt? Man weiß ja, dass sich PR-Leute im Netz heruntreiben, um im Auftrag eines Unternehmens dieses besser dastehen zu lassen… Zur Fairness gehört es auch, sowas dann mit kundzutun.

    Comment | 30. August 2011
  • RamRam peter

    gute antwort ….. wenn man seinen kopf benutzt kann man auch gut hin und wieder beweisfrei die welt betrachten …. als vegetarier finde ich jegliche miese behandlung von tieren vor allem die des profites wegen als echt abartig und im grunde sehr gesellschafts fern … zumindest von einer gesunden gesellschaft …. danke für den termin … ich schau sonst eingentlich gar nicht tv ….

    Comment | 30. August 2011
  • ed saxum

    Nein, so etwas gibt es nicht. Massentierhaltung heißt, dass eine Masse an Tieren auf einer riesen großen Fläche untergebracht werden. was zu Teuer? Nein deswegen wurden doch die 1 € Kräfte Eingeführt, um alles zu halb Bio zu machen ohne weitere Kosten zu verursachen.
    Adidas ist auch so teuer, weil es besser ist als Fairtrade.
    Die Konzerne sind unsere Freunde. Atomstrom ist sicher.

    Comment | 31. August 2011
  • punksympathisant

    http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Ein-Unternehmer-wehrt-gegen-yahoofinanzen-4198404516.html?x=0

    Auch, wenn die Vorwürfe wahrscheinlich stimmen, so kann es trotzdem sein, dass die ARD ein bisschen einseitig berichtet, was auch falsch ist!

    Comment | 31. August 2011
  • melanie

    schade, dass man einem thema wie diesem so wenig sendezeit einräumt. in einer halben stunde wurden die reporter und die beteiligten durch die reportage gejagt, dass meiner meinung nach mehr irreführung und missverständnisse anstatt aufklärung erzeugt wurde. für das umweltthema blieb wenig zeit. es wurden ein paar ausgetrocknete brunnen in der nähe der mastanlagen gezeigt … aha … . und das die tierquälerei vor allem von den frustrierten arbeitern, die unterbezahlt sind und in schlechten unterkünften leben müssen, herrührt, blieb dann auch irgendwie in der luft hängen. zu knapp kam man auch zum thema der überzüchtung und erkrankung der tiere zu sprechen. alles irgendwie naja ….

    Comment | 1. September 2011
  • Düdum Didai

    Guten Morgen beisammen,

    ich habe beide Beiträge angeschaut, die Doku der ARD und den auf o. g. Link.

    Das Problem liegt nicht im System Wiesenhof sondern in unserer Einstellung als Mensch dem Tier gegenüber. Meine erwachsene Tochter, die zwar ab und zu Fleisch ist, aber auch sehr gut ohne auskommt, sagt jedes Kind solle mindestens einmal im Leben das Tier, dessen Fleisch auf seinem Teller landet, vor der Schlachtung kennen gelernt haben.

    Das war früher auch hier die Normalität. Dass daraus dann ein schlechtes Gewissen erwächst und der Mensch/das Kind nur noch unter Schuldgefühlen Fleisch essen kann, ist das keineswegs wünschenswert. Aber der Mensch, dem bewusst ist, dass die Fleischstücke auf seinem Teller, die Leichenteile eines einstmals lebensfrohen Wesen sind, wird ein anderes Konsumverhalten entwickeln.

    Ich hätte Platz für fünf Hühner in meinem Garten. Das ist alles in allem sehr viel umweltfreundlicher und nachhaltiger, als Fleisch und Eier (selbstverständlich nur Bio) zu kaufen. Allein nach zwei bis drei Jahren, wenn die Legeleistung der Hühner empfindlich nachlässt, hätte ich ein massives Problem. Ich kann die Hühner nämlich nicht schlachten. Dafür wird sich schon jemeand anders finden? Richtig, aber ich würde das Fleisch nicht essen können, weil ich beim Anblick der Mahlzeit auf dem Teller das LEBEN sähe, dass ich jahrelang betreut habe.

    Was Wiesenhof und selbstverständlich auch andere groß gemacht hat und am Leben hält, ist die Möglichkeit des anonymen und damit gewissenlosen Kosums, die uns diese Systeme andienen.

    Comment | 2. September 2011
  • uli

    aufruf zum boykott solcher produkte!

    ich kann nur dazu aufrufen wiesenhof produkte nicht mehr zu kaufen und ebenso auf die fadenscheinigen ausreden von wiesenhof nicht reinzufallen.
    kauft keine produkte von wiesenhof oder von firmen die mit wiesenhof zusammenarbeiten (homann) etc.
    wenn ihr beim nächsten hänchenstand hänchen wollt, fragt nach woher diese sind.
    es sei gesagt das bei diversen fast-food ketten es leider nicht anders zugeht.

    wenn wir verbraucher zusammenhalten können wir schnell etwas bewirken!! unsere macht ist am stärker als es diesen unternehmen lieb ist.
    diese tier-kz´s müssen so schnell wie möglich der vergangenheit angehören!!
    wenn aufgrund konsumentenverweigerung solche unternehmen in den bankrott gehen ist das ein klares signal an allen anderen hersteller.
    nur so können wir etwas ändern.
    denkt daran : auch tiere haben angst, schmerzen, gefühle und eine seele.
    der einzige unterschied zum mensch ist : sie sind nicht so verlogen!

    Comment | 2. September 2011
  • NaziJäger

    So ist das leider in Deutschland.
    Ein Nazi-Betrieb der Zwangsarbeiter beschäftigt, mit Tieren so umgeht wie eben Nazis mit lebewesen umgehen! Und von der Bundesregierung CDU/CSU und FDP geschützt wird!!!
    Ja wer genug an die Parteien spendet für den gelten Gesetze nicht! Die schwarzen Kassen der Dt. Parteien in der Schweiz sind prall gefüllt.

    Comment | 2. September 2011
  • Blumen_2012

    Politik: nichts als Lügen
    es geht nur ums Geld: Gewinnnmaximierung

    auch bei den Spitzenpolitikern selber sieht es nicht besser aus: Gasprom Gerhard

    und nicht zu vergessen: unser Bundespresident selbst ist kein Vorbild.

    Comment | 24. Januar 2012
  • Bear 2011

    Das einzige was wirklich hilft ist ein Boykott. Im Falle Schlecker hat dieser negative Ruf erheblich zum Konkurs mit beigetragen.Leider segelt die Politik im Schatten des wirtschaftlichen Erfolgs. Gerade Niedersachsen genießt in dem agrarpolitischem Umfeld einen besonders negativen Ruf.
    (das betrifft beide großen Parteien).

    Comment | 24. Januar 2012

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes