Apr
13
2010

Fernsehtipp: Risiko Handy

koi-cellEs ist ja fast schon neue Tradition, aber nahezu jeden Dienstag kann ich auf eine neue interessante Folge der NDR-Dokureihe 45 Min hinweisen. Heute Abend ab 22:35 geht es um das „Risiko Handy“ – ein Konsumgut, ohne das der moderne Mensch gar nicht mehr auszukommen meint:

Handys, WLAN, Bluetooth, Mobilfunk, mobiles Internet: Seit rund 20 Jahren gibt es die mobilen Kommunikationsarten. Damit nimmt auch die Belastung der Menschen durch hochfrequente Strahlung immer mehr zu.

Die elektromagnetischen Strahlen sind überall, kaum ein Fleckchen Erde ist heute noch frei von ihnen. Millionen Menschen in Deutschland fühlen sich von Handystrahlen und dem so genannten Elektrosmog gestört, haben Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche und ähnliches. Sind diese Menschen Spinner oder ernst zu nehmende Opfer einer uns alle betreffenden Umweltbelastung? 45 Min geht dieser Frage nach.

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken
Kommentare: 5 | Fernsehen | Schlagwörter: , , , |

5 Kommentare »

  • Physiker

    Worauf wollt ihr hinweisen? Was hat das mit Konsumkritik zu tun?
    Es gibt keine wissenschaftliche Arbeit, die die Belastung oder Schädigung von “Elektrosmog” auf den menschlichen Organismus bestätigt! Die Menschen die das behaupten bilden sich das ein. Die beklagten Schlafstörungen, Konzentrationsschwächen etc. können verschiedene andere Ursachen haben.

    Comment | 13. April 2010
  • Zitat NDR:
    “45 Min fragt, was denn dran ist an der Angst vor Elektrosmog, versucht zu klären, ob es sich um eine Massenpsychose handelt oder tatsächlich eine Krankheit ist. Autor Ralf Hoogestraat begibt sich auf Spurensuche und reist von Oberammergau bis nach Schweden, von Bremen nach Straßburg. Er begegnet Handygegnern und Handyfans und ist am Schluss seiner Suche zumindest etwas vorsichtiger geworden im Umgang mit seinem Handy.”

    Comment | 13. April 2010
  • Martin

    Ich bin schon der Ansicht, dass dieses Thema, ergänzend zur Antwort vom Blogbetreiber, sehr viel mit Konsumkritik zu tun hat. Denn die Gefahr, die durch ein massiv beworbenes Produkt ausgeht, ist offenbar nicht ohne.

    Hierzu empfehle ich folgenden Schriftwechsel, besonders das PDF-Dokument etwas weiter unten auf der Seite. Jeder der mag, kann sich ja die Zeit nehmen, einmal hierin zu stöbern. Nun bin ich kein Mediziner oder Wissenschaftler, aber ich fand es erhellend. Vor allem vor dem Hintergrund, dass hier ein Professor (dessen Universität offenbar von Vodafone (!) unterstützt wird), mehrere wissenschaftliche Fakten als nicht relevant abkanzelt.

    http://www.diagnose-funk.org/aerzteschaft/aerzteschaft-d/erkenntnisse-ignoriert-bevoelkerung-nicht-geschuetzt.php

    Comment | 14. April 2010
  • m.ro

    Hallo Peter, danke für den TV-Tipp. Ich schaue zwar seit ca. 12 Jahren kein Fernsehen mehr. Für Tipps bin ich jedoch offen, da ich mir solche Sendungen dann gerne aufnehme. Mir würde es helfen, wenn deine Hinweise einen Tag früher kämen. Wäre das möglich?

    Gestern fiel die Doku dann auch noch mit Neues aus der Anstalt zusammen. Da müssen Prioritäten gesetzt werden. :-)

    Comment | 14. April 2010
  • Ja, das kann ich machen – wobei ich das mit 45 Min auch erst am Dienstag gesehen habe. :-)

    Du kannst Dir die Reportage aber auch noch online anschauen:
    http://www3.ndr.de/sendungen/45_min/reportage376.html

    Comment | 14. April 2010

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes