Mai
08
2009

Gnadenlos billig – Der Handyboom und seine Folgen (Nachtrag)

Vor einigen Wochen empfahl ich in meinen Fernsehtipps ja die Doku „Gnadenlos billig“ im Digitalfernsehen, in der es um die teils skandalösen Zustände bei der Herstellung von Elektroniktinnef wie Handys geht, der hierzulande oft nur ein kurzes Leben fristet und alsbald gegen ein neues Modell ausgetauscht wird. Darüber, welche Qualen die Menschen in den Ländern, die diese Sachen produzieren, auszustehen haben, macht sich der normale Konsument bei uns nur wenig Gedanken.

Laut Statistik besitzt jeder Deutsche vier Handys, eines in Benutzung und drei ausrangierte in der Schublade zuhause. Längst hat sich das Mobiltelefon vom Luxusgut zum Wegwerfartikel gewandelt. Wer denkt schon beim neuesten Handy-Schnäppchen daran, unter welchen Bedingungen die Geräte zumeist in Asien zusammen gebaut werden und was nach zwei bis drei Jahren damit passiert, nämlich dann, wenn sie veraltet sind und auf dem Schrott landen?

Nun gibt es das Video dazu glücklicherweise auch online, so dass sich auch diejenigen, die es damals verpasst haben oder eh keinen Fernseher besitzen, diesen spannenden (und erschreckenden) Beitrag anschauen können.

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken

3 Comments

  • Olaf

    Es gab dazu einst auch eine Vortragsreihe namens „Was hat mein Handy mit dem Krieg in … (leider keine Ahnung mehr, welches Land damals genannt wurde) zu tun“. Ich weiß leider nicht, ob es dazu auch Videos gibt.

    Comment | 8. Mai 2009
  • Klingt interessant! Könnte es der Kongo gewesen sein? Dort wird doch irgendein Rohstoff (Edelmetall) gefördert, der für IT-Zeugs benötigt wird, wenn ich mich recht entsinne…

    Comment | 8. Mai 2009
  • Coltan heisst das Metallerz. Dient zum Teil auch als Zahlungsmittel für Waffenlieferungen; ebenso wie Blutdiamanten.
    daraus wird Tantal und auch Niob gewonnen.
    Diese Metalle braucht man für Kondensatoren und andere elektronische Komponenten.

    Comment | 8. Mai 2009

Kommentare per RSS Feed verfolgen.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutz. Impressum

Back