Okt
18
2008

Kurz angemerkt: Mehr Kapitalismus wagen

Anfang der Woche erlebten wir, wie es ist, wenn man mit seinem Timing komplett daneben liegt. Denn CDU-„Querdenker” Friedrich Merz (dessen Kanzlei wohl auch mit den Geschäften rund um IKB/Lonestar beschäftigt ist) stellte sein neues Buch „Mehr Kapitalismus wagen” vor. Sehr schön. Das Kapital hat in dieser unserer Welt wirklich viel zu wenig Einfluss und Bedeutung, da hat der Mann schon Recht. Dass gerade dieses System mit seinen unvorstellbaren Geldvermehrungen, den Zinseszinsen und den daraus folgenden Ungleichheiten dafür verantwortlich ist, dass Investoren & Spekulanten gar nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Vermögen, und auf derart schiefe Bretter wie diese mehrfach gehebelten Schuldverbriefungen kommen, ist da dann wohl eher Nebensache. Die großen Medien kommentieren Merz’ Coup zum Teil erstaunlich zurückhaltend, z.B. Süddeutsche, Zeit oder die Netzeitung.

Die Reaktionen auf sein Buch, die man ansonsten im Netz/den Blogs findet, pendeln dann aber doch eher zwischen Amüsement und harscher Kritik. Zum Beispiel:

Dass Merz nicht ganz alleine da steht, zeigt immerhin dieser einsame Rufer in der Blogwüste.

Verwandte Beiträge:

Drucken Drucken
Kommentare: 0 | Grundlegendes,Medien | Schlagwörter: , |

Keine Kommentare »

Kommentare per RSS Feed verfolgen. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Konsumpf 2008 - Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes